Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden  
Impressum  |  Datenschutz  |  Medizinproduktesicherheit
  Mitarbeitervorteile im Überblick
  cultusbildung
  Cultus-Familien-Deal
  cultusaktiv – Betriebliches
  Gesundheitsmanagement

  Honorierung
  für eingesprungene Dienste

  Jobticket

  Vergünstigte Fitnessangebote
  Mitarbeitervorteilsprogramm
  Ticketsprinter

  Unsere Jubilare
  Downloads intern
  Mitarbeiter werben Mitarbeiter






cultusJobticket


Informationen zum 9-Euro-Ticket für JobTicket-Nutzer*innen der Cultus gGmbH


Die Bundesregierung hat die Einführung des deutschlandweit gültigen 9-Euro-Tickets für die Monate Juni, Juli und August 2022 beschlossen. Auch JobTicket-Nutzer*innen in unserem Unternehmen profitieren von der erweiterten Gültigkeit und dem günstigeren Preis im Aktionszeitraum.

Das JobTicket gilt in den o.g. Monaten damit bundesweit in allen Nahverkehrszügen, Verkehrsbünden und allen teilnehmenden Verkehrsunternehmen (Bussen, Straßenbahnen, U- u. S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresszügen). Anstatt des regulären Betrages berechnen wir unseren JobTicket-Nutzer*innen automatisch pro Monat nur den Betrag in Höhe von 9,00 Euro, Sie müssen dazu nichts mehr veranlassen.
Anders als beim 9-Euro-Ticket, welches es am Automaten zu kaufen gibt, profitieren JobTicket-Nutzer*innen zusätzlich von den zahlreichen Vorteilen für Vielfahrer und erhalten in den o.g. Monaten den VVO-Treuebonus:

-  Die Mitnahmemöglichkeit eines weiteren Erwachsenen und bis zu 4 Schülern bis zum 15. Geburtstag bei JobTickets zum Normalpreis sowie eines Fahrrades oder Hundes wird ganztägig und im gesamten VVO-Verbundraum möglich sein.

- Keine Jobticket-Bindung: Der Ausschluss der Übertragbarkeit zwischen 6 Uhr und 18 Uhr innerhalb des VVO-Verbundraums entfällt, d.h. das Ticket kann ganztags an eine andere Person übertragen werden.

- Ihr JobTicket gilt in diesem Zeitraum auch für eine Person auf den beiden Schmalspurbahnen, den Dresdner Bergbahnen, der Kirnitzschtalbahn und dem Aufzug in Bad Schandau sowie der Stadtrundfahrt Meißen.

- Außerhalb des VVO kann Ihr JobTicket nur von Ihnen als Inhaber genutzt werden.

Ab dem 1. September 2022 gelten wieder die vorab vereinbarten JobTicket-Konditionen bezüglich der Nutzungsbedingungen und dem Preis.

Zudem wurde vom VVO eine weitere Abo-Aktion beschlossen: Jeder Neukunde, der in den Monaten Juni, Juli oder August ein JobTicket beantragt, fährt in diesen Zeitraum zum Nulltarif. Das heißt, dass für Neukunden in den Aktionsmonaten keine Abbuchung erfolgt.






Was ist das cultusJobticket?

Das cultusJobticket ist eine zusätzlich rabattierte Abo-Monatskarte des öffentlichen Personennahverkehres für die Cultus-Mitarbeiter/-innen für den Weg zwischen Wohn- und Arbeitsort im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Mit dem cultusJobticket können alle Nahverkehrszüge, S-Bahnen, Busse, Straßenbahnen und Fähren in der/den gewählten Tarifzone(n) für beliebig viele Fahrten rund um die Uhr genutzt werden, natürlich auch zu privaten Zwecken. Darüber hinaus bestehen attraktive Mitnahmemöglichkeiten für weitere Personen und vergünstigte Konditionen für Bike- und Carsharing zu privaten Zwecken. Die Abrechnung erfolgt für die Mitarbeiter/-innen bequem über Lohn und Gehalt.

Wer kann das cultusJobticket nutzen?
Das cultusJobticket kann grundsätzlich jede/-r Mitarbeiter/-in nutzen, welche/-r seit mindestens 6 Monaten bei der Cultus gGmbH beschäftigt ist und regelmäßig die öffentlichen Verkehrsmittel im Tarifgebiet des VVOs nutzt.

Welche Einsparungen bringt das cultusJobticket und wie sind die Konditionen?
Das cultusJobticket ist eine Abo-Monatskarte mit deutlich günstigeren Konditionen als einer üblichen Monatskarte. Unsere Mitarbeiter/-innen sparen dabei mindestens 20 Prozent gegenüber den herkömmlichen Preisen einer Monatskarte.


Seit dem 11.04.2022 gelten folgende Preise seitens der Dresdner Verkehrsbetriebe und folgende Zuschüsse seitens der Cultus gGmbH zum Ticketpreis:



Vergrößern


Daraus ergeben sich für unsere Mitarbeiter/innen die folgenden Konditionen und Kosteneinsparungen:



Vergrößern



Auch Auszubildende erhalten vergünstigte Konditionen zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehres. Für Auszubildende kostet das „Azubiticket Sachsen“ aktuell 48,00 Euro für einen Verbundraum (Stand: 30.08.2021). Weitere Verbundräume können für jeweils 5,00 Euro dazu gebucht werden.

Welche Vorteile bringt das cultusJobticket noch?

Das cultusJobticket zum Normalfahrpreis gilt Montag bis Freitag zwischen 06:00 Uhr und 18:00 Uhr in Verbindung mit einem gültigen Personaldokument. In den übrigen Zeiten und an gesetzlichen Feiertagen ist das Ticket übertragbar (gilt nicht für ermäßigte Jobtickets). Ein Fahrrad oder ein Hund kann im Rahmen des verfügbaren Platzangebotes mitgenommen werden. Das cultusJobticket zum ermäßigten Fahrpreis ist immer personengebunden und verfügt über keine Personenmitnahmeregelung.

Das cultusJobticket ist attraktiv für die ganze Familie: Das Jobticket zum Normalpreis berechtigt werktags von 18 Uhr bis 4 Uhr sowie ganztägig an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen zur Mitnahme eines weiteren Erwachsenen und bis zu vier Schüler bis zum 15. Geburtstag. Zudem profitieren Mitarbeiter/-innen mit dem cultusJobticket von vergünstigten Konditionen für das Bikesharing mit MOBIbike und bei der Nutzung von Carsharing mit MOBIcar.

Alle Vorteile und Informationen zum Jobticket finden Interessierte hier:
-» https://www.dvb.de/de-de/tickets/geschaeftskunden/jobticket

Wie bekomme ich das cultusJobticket?
Die Antragsformulare für das cultusJobticket erhalten Mitarbeiter/-innen bei der Einrichtungsleitung oder in der Personalabteilung. Soll das Jobticket zum 1. des neuen Monats genutzt werden, so müssen die ausgefüllten Anträge einschließlich Einzugsermächtigung bis 10. des Vormonats in der Personalabteilung vorliegen. Der Preis für das cultusJobticket wird dann mit der monatlichen Lohnzahlung direkt abgezogen. Die Zusendung des Tickets erfolgt jeweils rechtzeitig durch die Dresdner Verkehrsbetriebe. Zu beachten ist, dass ein Abo für das cultusJobticket  mindestens für ein Jahr abgeschlossen wird. Eine vorzeitige Kündigung durch den/die Mitarbeiter/-in führt zu einer Nachzahlung des eingesparten Preises.